Huhu, Grüße von der Insel Langeoog, der Insel zum Leben.

...mehr

gemeldet am: 02.12.2015 06:11

Noch Fragen?

Sally 19.07.2016, 19.25| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sally schreibt

im Übrigen ..

..war die Wohnung natürlich super, denn ich mache nichts kaputt. Habe ich nie gemacht. Ich habe heute noch mein Spielzeug, welches Josi mir als "welcome" geschenkt hat und es hat immer noch alle Beine und zwei Augen.
Meine Zweibeiner hatten gute Unterstützung gefunden und am Ende haben die noch endlos hier in der Küche gesessen und 'nen Kaffee getrunken. Ich habe derweil dann mal was gepennt, denn die Zweibeiner waren ja so etwas von aufgewühlt.
Sorgen machte ich mir um Frauchen die meinte "da war wieder die Kaulquappe" und wusch, knallt sie mehr oder weniger mit tierischen Schmerzen weg. Die Hilfe und auch mein Herrchen waren zwischenzeitlich wirklich besorgt, weil sich das Gesicht von Frauchen komplett veränderte. Die Nerven, und der Grund, weswegen sie eben nicht arbeiten gehen soll!

Wir gehen nun ins Bett und bin heute endlos gelobt worden, weil ich so ein toller Hund sei. Jaaa, bin ich denn ich wohne bei den geilsten Zweibeinern der Welt, die es nicht zulassen, dass man mich in Verruf bringt (oder anders herum).

Sally 13.07.2016, 00.10| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Schon erstaunlich!

Ich finde es erschreckend, dass Sie mich nicht kennen wollen. Waren es nicht Sie, die mich knuddelte und mitteilte, dass ich so wie Ihr Hund Paul sei? Dass ich angeblich sehr gut im Futter stehen würde,weil es Ihnen nicht bekannt war, dass ich ein Mischling zwischen Kaukasier und Border-Collie bin? Haben Sie auch vergessen, wie Sie meinem Herrchen im letzten Jahr an den Kopf geworfen haben; dass seine Frau sich voll für den Betrieb einsetzen würde, da sie mich mit ins Insel-Center zur Arbeit nehmen würde? Haben Sie vergessen, dass Sie meinem Frauchen am 15.12.2015 einen Adventskalender für Hunde bzw. mich geschenkt haben? Jetzt auf einmal leugnen Sie mich zu kennen, dabei weiß ganz Langeoog, dass ich hier seit Dezember 2014 hier lebe und seither auch Steuern für mich gezahlt werden. Ich finde erschreckend, dass Sie meinen, meine Zweibeiner hätten mich in die Wohnung geschmuggelt. Solche Aktionen gibt es in der Tierwelt nicht! Zu so etwas sind nur Menschen (Sie) fähig. Mal schauen, was Sie sich noch so einfallen lassen.

Sally 09.07.2016, 19.07| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Bin wieder Hund!

So, nachdem ich mich mal jerzhaft beschwert hatte, durfte ich wieder Hund sein, denn als Vogelspinne fand ich mich doof. Kann ich doch nix dafür, wenn da jemand meint, der müsse Spielchen treiben. Jetzt war ich vorhin nur geschockt, wie hier jemand mit Vogelfutter die Bude betrat. Ich wurde informiert, dass das nichts mit mir zu tun hätte und ich nicht wieder die Identität wechseln müsse. Puh!

Gestern hat Frauchen mit meiner Patentante telefoniert und bekam gesagt, dass aufgrund der Situation ein Paket kommen wird, wo Hundefutter für mich drin sein wird. Man sieht, es gibt Stellen, wo meinen Zweibeinern in der Situation hilft und nicht so getan wird, als wäre ich das unbekannte und "vertragswidrige" Wesen.

jetzt sollte ich mal aufhören zu tippen, Frauchen will die Bockwürste jonglieren, das kann nur schief gehen!

Sally 05.07.2016, 16.22| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Menno!

Jetzt reicht es aber langsam. Will wieder Hund sein, der schon immer hier bekannt war, den sogar die gestreichelt hat, die jetzt nichts mehr davon wissen will. Ich tauge als Vogelspinne so rein gar nichts. Frauchen hat gesagt, dass eventuell noch die Bezeichnung "Frosch" in Betracht käme, da ich mit Vorliebe die Fliegen durch die Bude jage. Allerdings mache ich das, ohne irgendwelche Zerstörungen in der Wohnung anzustellen. Ich hüpf einfach hinter den Flugobjekten her und versuche mein Glück. Pünktchen steht staunend dabei und haut dann nur einmal mit einer ihrer Pfoten und Zack, Fliege erlegt.
Ich muss mich schon wundern, dass meine beiden Zweibeiner da gestern so behandelt wurden bzw. das man ihnen per Post da eine "nette Androhung" bzgl. meiner Wenigkeit geschickt hatte. Wenn ich bedenke, dass Frauchen sich ja zu Anfang des Jahres auch bei der Hausverwaltung melden sollte, weil der Nachbarshund hier auf dem Grundstück seine Toilette erledigte und die Chefs nichts mehr davon wissen wollen. Frauchen hat gesagt, es ist immer gut, wenn man den vorhandenen Schriftverkehr nicht gelöscht hat, das würde dem ganzen nun doch ein wenig die Würze aufsetzen.
Dass Frauchen erkrankt ist und die Sache mit dem ZNS sich nicht mehr beheben lässt und sie dadurch im Betrieb ausgefallen war, passt keinem, auch dem Frauchen nicht, denn die würde liebend gerne einfach ohne Schmerzen sein. Dass mein Herrchen sich die linke Hand bzw. das Sattelgelenk am Daumen verletzt hat, glauben die wohl nicht. Und anstatt den "Joker" des Vertrauensarztes zu ziehen, wollen die erst einmal die betriebsbedingte Kündigung errreichen, weichen davon aber zurück, da Herrchen ja in der Gewerkschaft ist. Stattdessen flattert dann hier gestern Post ein, ich würde zu Unrecht in der Wohnung leben, ich sei verschwiegen worden und aus dem Grunde würde die "Dienstwohnung" gekündigt. Dazu noch die Mitteilung man würde nun fröhlich Gelder einbehalten, da ich ja die Wohnung verwüstet haben könnte. In den 20 Jahren, die meine Zweibeiner nun einen Hund haben, hat ein solcher niemals die Mietwohnung zerlegt. Viel mehr noch, waren die Vermieter immer erstaunt, dass trotz Hund, die Wohnung so heile war. Was meinen die denn? Dass wir Hunde und Zweibeiner komplette Vollidioten sind? Dass wir fremdes Eigentum zerstören?
Ich für meinen Teil bin baff, dass ich, der ich ja wie Paul sein soll, auf einmal unbekannt sein soll. Glaube, die Person, die mich nicht kennen will, hat mich sogar gestreichelt und mal zum Besten gegeben, dass ich ja doch dick sei.
Naja, man kann den Leuten nicht in den Kopf schauen, sagt Frauchen immer.
Fakt aber ist und das wird so sein, die Insel Langeoog wird nicht mehr lange mein Zuhause sein. Die beiden Zweibeiner haben aber so etwas von die Schnauze voll. Da muss ich dann wohl mit umziehen, denn alleine hier bleiben? Nee!

Und wie gehabt Ihr lieben Leser, gebt Sam  keinen Grund sich zu beschweren. Soll heißen, schreibt liebe Kommentare und nichts Zorniges. Ich danke Euch!

Sally 30.06.2016, 06.31| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Ähm ..

.. Frauchen hat gesagt, dass ich ab heute als Vogelspinne gelte, da ja angeblich keiner einer der Vermieter gewusst habe, dass ich hier auf Langeoog auf dem Rudolf Eucken Weg 3 wohne. Angeblich wäre ich klammheimlich mit in die Wohnung genommen worden und würde Verwüstungen der besonderen Art anstellen. Drum wollen die meinem Frauchen und Herrchen reichlich Kohle wegnehmen, wobei es dazu eigentlich einen Gerichtsbeschluss bzw. Vollstreckungsbescheid geben müsste. Aber, auf Langeoog geht wohl vieles anders. Auch, dass Menschen, die mit Vergnügen mich geknuddelt haben und behaupteten ich wäre wie ein gewisser Paul, heute nicht mehr wissen wollen, dass es mich gibt.
Habe vorhin reichlich Zuspruch und Hallo erfahren, wo ich als Vogelspinne brav an der Leine geführt über die Insel ging. Seltsam, die Leute kennen mich, auch die von der Hausverwaltung, seltsam.

Ich bitte Euch Leser keine zornigen Kommentare zu dem Beitrag abzugeben, denn die, die mich nicht kennen wollen, lesen auch hier mit. Ich muss als Vogelspinne, die sogar mit auf die Arbeit genommen werden durfte, nun ruhig sein.

Sally 29.06.2016, 17.43| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Traurig

Kann mich mal jemand kneifen?
Ich habe doch gerade erst meine Patentante am Langeooger Bahnhof abgeholt und nun ist sie schon wieder weg. Kann nicht sein.
Heute so gegen 6.45 Uhr bin ich mit Angeli und Josi zusammen los. Wunderte mich schon, dass da ein Trolli mit gezogen wurde. Habe aber nicht daran gedacht, dass meine Patentante heute abreist.
Am Bahnhof knuddelte Angeli erst Frauchen und dann mich. Und weil ich brav bin, habe ich mich dann auf den Boden gelegt, erwartete mehr. Dann, schwups, stand Angeli auf einmal im Zug und ich so, hä?
Tja, und nun?
Weiß ich, wann und wo ich sie wiedersehen werde?
Ich meine, Angeli wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Wir wohnen 465 Kilometer von einander entfernt. Das tut mir heute und genau jetzt doch sehr weh. Und weil das so ist, lege ich mich nun wieder in meinen Hundekorb und bin geknickt.

...

Sally 09.06.2016, 10.35| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sally schreibt

Internes
    Über dieses Blog


    Sally berichtet von ihrem Leben auf Langeoog, der Insel, wo Hund und Mensch sich einfach nur wohlfühlen müssen.

    Meine Statistik
    Einträge ges.: 614
    ø pro Tag: 1,2
    Kommentare: 2232
    ø pro Eintrag: 3,6
    Online seit dem: 13.02.2015
    in Tagen: 532
    Letzte Kommentare
    Ingrid:
    Antwortest du immer gleich darauf?LG - Ingrid
    ...mehr
    Rose:
    Schallend lach. Ich habe das Schnüffeln der H
    ...mehr
    Emma:
    Manchmal kann man nicht glauben was man hier
    ...mehr
    19sixty:
    Das hört sich nach einem ganz schweren Fall v
    ...mehr
    Rose:
    Die suchen nur einen Grund, um euch los zu we
    ...mehr
    Über mich



    Ich bin die, die auf Langeoog angekommen, sich wohl fühlt und auch für Sally in die Tasten haut.










    2016
    <<< Juli >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
        010203
    04050607080910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
    RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
    Feedback

    Captcha Abfrage



    BLW
    Viel Spass mit all den neuen Features der aktuellen Version

    Die BLWs
    13.02.2015-10:02